Falsche Matratze? Diese 7 Symptome sprechen dafür!

Finde heraus, ob du auf der richtigen Matratze liegst

Falsche Matratze Symptome: Frau schläft im Bett

Könntest du besser schlafen, wenn du deine Matratze änderst? Falsche Matratze Symptome und Anzeichen – wir stellen dir typische Warnsignale vor und verraten Einkaufstipps für die richtige Matratze.

1. Falsche Matratze Symptome: Schmerzen im Rücken- oder Beckenbereich

Oft liest man davon, dass Matratzen die Wirbelsäule beim Schlafen gerade halten sollen. Das ist allerdings nicht ganz richtig: Unsere Wirbelsäule hat eine ganz leichte S-Kurve. Dadurch wird das Gewicht des Kopfes (immerhin rund sieben Kilogramm) perfekt ausbalanciert. Die optimale Matratze hält deine Wirbelsäule also in ihrer natürlichen S-Form, wenn du auf dem Rücken oder dem Bauch liegst. Die „gerade“ Wirbelsäule ist dann erstrebenswert, wenn du auf der Seite liegst.

Dazu ist es notwendig, dass das Becken leicht einsinkt. Ist deine Matratze allerdings zu weich, wird die Hüfte zu stark nach unten gebeugt. Eine zu harte Matratze bewirkt auf der anderen Seite, dass das Becken gar nicht richtig einsinken kann. Die Folgen ist ähnlich: Du ärgerst dich am Morgen über Schmerzen, die sich entweder im unteren Rückenbereich oder im Beckenbereich lokalisieren lassen.

shutterstock.com

2. Taubheitsgefühle in Händen oder Füßen

Wenn wir während dem Schlafen richtig liegen, wird unser Körper in der Nacht optimal durchblutet. Leider kann eine falsche Matratze dazu führen, dass die natürliche Durchblutung gestört wird, da wichtige Gefäßgruppen „abgeklemmt“ werden. Das zeigt sich oftmals durch eingeschlafene Hände oder Füße. Auch wenn du im Bett ständig mit extrem kalten Füßen zu kämpfen hast, kann das auf eine falsche Matratze hindeuten. Denn auch dies kann an einer Durchblutungsstörung liegen.


3. Schmerzen in den Schultern oder im Kreuz

Seitenschläfer bekommen eine falsche Matratze oft durch unangenehmes Ziehen in den Schultern und im Kreuz zu spüren. Auch hier ist wieder eine zu harte oder zu weiche Matratze das Problem. Du sinkst zu tief ein, wodurch die Wirbelsäule nicht genug Unterstützung erhält und abknickt. Andererseits bewirkt eine harte Matratze, dass deine Schultern überhaupt nicht einsinken können, was zu enormen Schmerzen am Morgen führen kann.

shutterstock.com

4. Nackenverspannungen

Zusätzlich zu Schulter- und Kreuzbeschwerden kämpfst du bei einer falschen Matratze auch mit Nackenverspannungen. Wichtig dabei: Diese Verspannungen treten morgens nach dem Aufwachen auf und bessern sich im Laufe des Tages.

Achtung: Eine Nackenverspannung am Morgen kann auch durch ein falsches Kopfkissen entstehen. Folgender Guide hilft dir zu ermitteln, ob du auf dem richtigen Kissen liegst – Falsches Kopfkissen Symptome: 7 typische Anzeichen.


5. Gliederschmerzen

Du wachst morgens auf und hast das Gefühl, dass dein ganzer Körper wehtut? Gliederschmerzen sind extrem lästig und tauchen häufig in Kombination mit einer Erkältung oder Grippe auf. Sie können aber auch durch eine unpassende Matratze ausgelöst werden, welche die Druckpunkte der Wirbelsäule nicht ausreichend ausgleicht.


7. Erschöpfung nach dem Aufstehen

Eigentlich sollen wir Nachts regenerieren und Kraft für den nächsten Tag tanken. Das klappt allerdings nur, wenn du auf der optimalen Matratze liegst! Wachst du morgens hingegen schlapp, niedergeschlagen und kraftlos auf, obwohl du lange genug geschlafen hast, liegt das an einer verminderten Schlafqualität. Und einer der Hauptfaktoren, die die Schlafqualität beeinflussen, ist die Matratze, auf der du liegst!


Falsche Matratze Symptome: So vermeidest du Fehlkäufe

Falsche Matratze Symptome

Wie kannst du sichergehen, dass du die richtige Matratze auswählst? Ein paar Tipps können dir beim Matratzen-Shopping helfen:

  • Wenn möglich, entscheide dich fürs Probeliegen. Ziehe dafür unbedingt Jacken und dicke Pullover aus und bleibe mindestens 10-15 Minuten auf der Matratze liegen.
  • Bitte eine Person, dich zu begleiten. Lege dich beim Probeliegen auf die Seite und lass deine Begleitperson überprüfen, ob du irgendwie verdreht liegst.
  • Leichtgewichte sollten eher zu einer weichen Matratze greifen, da das Körpergewicht zu gering ist, um bei einer harten Matratze einzusinken (siehe unten).
  • Beachte auch die Breite der Matratze: Für Paare sollten die Matratzenbreite mindestens 160 Zentimeter betragen.
  • Die Länge der Matratze ist ebenfalls entscheidend. Sie sollte etwa 20 bis 30 Zentimeter länger ausfallen, als deine Körpergröße bzw. die Körpergröße des Partners.

Falsche Matratze Symptome: Härtegrade bei Matratzen

Es werden fünf unterschiedliche Härtegrade differenziert. Je nach Körpergewicht und Schlafposition kannst du dadurch die für dich richtige Matratze identifizieren:

  • H1 (sehr weich): geeignet für Kinder, Teenager und Personen unter 55 Kilogramm
  • H2 (weich): geeignet für Personen zwischen 56 und 80 Kilogramm
  • H3 (eher fest): geeignet für Personen ab 81 Kilogramm
  • H4 (fest): geeignet geeignet für Personen ab 110 Kilogramm
  • H5 (sehr fest): geeignet für Personen ab 140 Kilogramm

Beachte bei der Wahl der Matratzenhärte auch deine Schlafposition:

  • Seitenschläfer brauchen tendenziell eher eine weichere Matratze, da sie durch die Seitenlage stärker einsinken.
  • Rückenschläfer schlafen auf härteren Matratzen besser.
  • Bauchschläfer sollen ebenfalls eine etwas härtere Matratze nutzen.

Diese Themen könnten dich außerdem interessieren:

Bilder fürs Schlafzimmer: Welcher Stil passt zu dir?

Schwedische Dekoration: Auf diese 10 Elemente kommt es an

Jennifer Aniston: Einrichtungs-Tipps aus ihrer Traumvilla

Ätherische Öle zum Einschlafen: Diese 5 Sorten helfen

Keys Soulcare Erfahrungen: Alicia Keys neue Pflegelinie im Test

Vorhang-Ideen: So setzt du Fenster in Szene!

Knisterkerzen: Unsere 3 Lieblings-Marken




Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.