Lösungen für kleine Schlafzimmer: So sparst du Platz

Lösungen für kleine Schlafzimmer: Dunkles Bett mit Nachttisch

Kleine Räume bringen ein paar Herausforderungen mit sich. Wie kann man Möbel & Dekoration platzsparend unterbringen und gleichzeitig ein stilvolles Interieur kreieren? VOIIA zeigt die 15 besten Lösungen für kleine Schlafzimmer.

1. Welche Lampen brauchst du wirklich?

In einem kleinen Schlafzimmer zählt jeder Zentimeter. Deshalb sollte man sich bereits bei der Lampen-Auswahl überlegen, welche Leuchten wirklich notwendig sind. Stehlampen sind weniger gut geeingnet, da du dadurch Bodenfläche verlierst. Tischlampen sind im Vergleich die bessere Wahl. Noch platzsparender sind nur Wandleuchten, die sich überall im Raum platzieren lassen. Eine gute Wahl, wenn das Schlafzimmer so klein ist, dass keine Nachttische mehr hinein passen.

Da du weniger Platz für Lampen hast, solltest du unbedingt auf eine ausreichend große Deckenleuchte setzen. Sie erhellt den Raum, ohne dass du einen Zentimeter an Fläche einbüßen musst.


2. Lösungen für kleine Schlafzimmer: 2-in-1 Möbel nutzen

Zum Glück haben mittlerweile viele verschiedene Interior-Marken praktische Möbeldesigns für Zimmer auf den Markt gebracht. Sie vereinen gleich mehrere Funktionen, wodurch du Platz sparst. Multifunktionale 2-in-1 Lösungen für kleine Schlafzimmer sind zwar oft etwas teurer, aber dafür wirkt der Raum am Ende größer.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Bett, in welches eingebaute Schubladenfächer verbaut wurden? Oder ein großer Spiegel mit Ablagefläche?


3. Keine Angst vor dunklen Wandfarben

Auch die Wandfarben sollten bei einem kleinen Schlafzimmer genau überdacht werden. Helle Nuancen eignen sich besonders gut, um den Eindruck von mehr Fläche zu kreieren. Wer aber keine Lust auf Weiß, Creme oder Beige hat, darf sich auch gerne für dunklere Farben entscheiden. Jawohl, selbst bei einem kleinen Raum!

Aber bitte nur eine Wand im Raum dunkel streichen – sonst wirkt’s zu wuchtig. Greife die Farbe der Akzentwand am besten für die Bettdekoration auf, damit die Einrichtung stimmig wirkt.


4. Die richtige Höhe für Möbel wählen

Die Auswahl in einem Möbelgeschäft kann manchmal erschlagend wirken. Aber es gibt ein Kriterium, was dir die Entscheidung einfacher machen wird. Für kleine Räume eigen sich vor allem Möbel mit einer geringen Höhe. Große, höhe Varianten versperren den Blick und wirken in einem kleinen Zimmer erschlagend. Liebere eine tiefere Variante wählen, die dafür etwas länger ausfällt. Das wirkt harmonischer.


5. Nutze deine Wände

Viel zu Verstauen, aber nur wenig Platz? Jetzt solltest du unbedingt die Wände im Raum ausnutzen. Bringe ein paar zusätzliche Wandregale an, nutze Staufächer für die Tur. Du kannst sogar eine kleine Garderobenleiste anbringen, um ein paar Lieblings-Kleidungsstücke aufzubewahren.

Die Wände im Raum bleiben oft unberührt, weil wir uns keine Mühe mit dem Bohren und Hämmern machen wollen. Aber gerade ein kleiner Raum profitiert enorm davon, wenn der Boden frei bleibt. Also ran ans Werkzeug!


6. Investiere in Spiegel

Eine der klassischen Lösungen für kleine Schlafzimmer, die immer noch wunderbar funktioniert: Nutze Spiegel, um den Raum größer erscheinen zu lassen. Durch einen Spiegel erweiterst du den Raum, zumindest optisch gesehen. Er eignet sich außerdem wunderbar dafür, dunklen Ecken mehr Licht zu verleihen. Dafür solltest du Spiegel so aufstellen, dass sie das Tageslicht optimal auffangen.

Aktuell sind vor allem minimalistische Spiegel gefragt, die mit einem dünnen Metallrahmen versehen sind. Dieses Design ist optimal für kleine Räume geeignet, da sie nicht zu sperrig wirken und die Spiegelfläche nicht nur breite Rahmen verringert wird.


7. Lösungen für kleine Schlafzimmer: Überdenke die Nachttische

Ein Schrank, ein Bett, zwei Nachttische: Für viele ist das die Grundausstattung eines Schlafzimmers. Aber wer sagt, dass man sich immer an die konventionellen Regeln halten muss?

Wenn es in deinem Schlafzimmer eng wird, kannst du getrost auf die Nachttische verzichten. Wenn du nicht auf die Ablagefläche verzichten kannst, wären kleine Wandregale eine gute Alternative. Sie nehmen nur sehr wenig Platz weg. Bett-Kopfteile mit kleinen Fächern sind ebenfalls eine platzsparende Möglichkeit, um Bücher, Deko und den Wecker unterzubringen.


8. Möbel mit geringer Tiefe wählen

Dass die optimalen Möbel für das Schlafzimmer nicht zu hoch ausfallen sollten, haben wir bereits verraten. Aber auch die Möbeltiefe zählt: Stehen Kommoden, Stühle oder Regale zu weit vor, wirkt der Raum sofort sehr klein und ungemütlich.

Lieber Stücke mit geringer Tiefe wählen und Wandregale zur Aufbewahrung von Kleinkram verwenden. Schmale Möbel sind die besten Lösungen für kleine Schlafzimmer.


9. Setze auf (die richtigen) Gardinen

Du möchtest die Decke im Schlafzimmer höher wirken lassen? Setze auf Gardinen, die du vor deinen Fenstern befestigst. Hänge sie ein paar Zentimeter über dem Fenster auf, um die optische Illusion perfekt zu machen. Wähle am besten luftig wirkende Stoffe in hellen Nuancen auf, um das Zimmer schön groß aussehen zu lassen. Blickdichte Gardinen sind zwar ein guter Schutz gegen eintretendes Tageslicht, wirken aber sehr schwer und wuchtig. Rolladen wären die bessere Alternative – sie können zusätzlich zu halbtransparenten Gardinen montiert werden.


10. Wähle Einbauschränke aus

Wer im Schlafzimmer auch einen Kleiderschrank unterbringen möchte, steht vor einer kleinen Herausforderung. Ein Schrank ist schließlich nicht gerade klein und wird einen Großteil des Schlafzimmers für sich beanspruchen.

Einbauschränke sind hier ganz klar die beste Wahl. Sie sind angenehm unauffällig und fallen im Raum kaum auf, wenn die Farbnuance in etwa der Farbe der Wand entspricht.


11. Hänge Bildmaterial auf

Für Dekoration ist in einem kleine Schlafzimmer meistens nicht viel Platz. Aber es gibt ein Deko-Element, das du garantiert unterbringen kannst: die richtigen Bilder! Die Wände lassen sich nicht nur für zusätzlichen Stauraum nutzen, sondern auch für ein paar farbige Statements. So kannst du dem Zimmer mehr Persönlichkeit verleihen, ohne viel Platz zu verlieren.

Kunstdrucke, Gemälde oder abstrakte Zeichnungen: Erlaubt ist, was gefällt! Du kannst dich auch für eine angesagte Bilderwand entscheiden, bei der mehrere Bilder stilvoll nebeneinander aufgehängt werden. Bilderwand wie anordnen? Hier erfährst du es.


12. Lösungen für kleine Schlafzimmer: Pflanzen aufstellen

Dein kleines Schlafzimmer soll nicht wie eine sterile Abstellkammer wirken. Pflanzen helfen ungemein dabei, dem Zimmer etwas mehr Lebendigkeit zu schenken. Natürlich passen keine riesen Monstera-Pflanzen hinein – diese würden zu viel Raum beanspruchen. Aber die ein oder andere Topfpflanze passt garantiert! Auch pflegeleichte Trockenblumen, wie Pampasgras oder Mohnblumen, sind wunderbar geeignet, um kleine Räume aufzupeppen.

Du hast eher keinen grünen Daumen? Kein Problem: Hier stellen wir unkomplizierte Zimmerpflanzen vor, die nur sehr wenig Aufmerksamkeit brauchen.


13. Bleib bei einer Farbfamilie

Bunte Farbmischungen mit vielen verschiedenen Nuancen? Das passt eher weniger gut zu kleinen Räumen. Sie vertragen nicht viel Farbe. Das Interieur wirkt stimmiger und der Raum sieht größer aus, wenn du dich vorwiegend an eine Farbfamilie hältst. Bestimme dafür ein bis zwei Grundfarben, zum Beispiel Weiß und Grau, die du dann mit ein paar wenigen Signalfarben aufwertest.


14. Muster gezielt einsetzen

Auch bei Mustern solltest du vorsichtig sein: Sehr wilde Prints sehen im kleinen Raum schnell wuchtig aus. Gemusterte Teppiche sind hingegen gute Lösungen für kleine Schlafzimmer, vor allem, wenn du sie unter dem Bett auslegst. Die Fläche des Bettes versperrt teilweise die Sicht auf das Muster, wodurch auch zu sehr kontrastreiche Varianten greifen kannst.


15. Lösungen für kleine Schlafzimmer: Raus mit ungebrauchten Stücken

Im Schlafzimmer sollten wir Chaos unbedingt vermeiden – sonst leidet unsere Schlafqualität darunter. Verbanne deshalb alles auf dem Zimmer, was du nicht unbedingt brauchst. Der Garderobenständer könnte vielleicht noch in den Flur gestellt werden. Der Hocker passt sicher noch ins Wohnzimmer. Entrümpele doch mal dein Schlafzimmer und lasse dabei bewusst ein paar Ecken frei. Der Raum wirkt dann viel größer und du wirst dich wohler fühlen.

Noch mehr Tipps gefällig? Hier erfährst du weitere Tipps, die kleine Räume größer wirken lassen.



Diese Themen könnten dich außerdem interessieren:

Bilder fürs Schlafzimmer: Welcher Stil passt zu dir?

Schwedische Dekoration: Auf diese 10 Elemente kommt es an

Jennifer Aniston: Einrichtungs-Tipps aus ihrer Traumvilla

Ätherische Öle zum Einschlafen: Diese 5 Sorten helfen

Keys Soulcare Erfahrungen: Alicia Keys neue Pflegelinie im Test

Vorhang-Ideen: So setzt du Fenster in Szene!

Knisterkerzen: Unsere 3 Lieblings-Marken

 


Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.