Getested: Die besten Gesichtsmasken für jeden Hauttypen

Welche Gesichtsmasken sind die besten

„Endlich eine Gesichtsmaske, die tatsächlich einen Unterschied bringt!“ Das wirst du erst sagen können, wenn du die richtige Variante für deinen Hauttypen ausgewählt hast. Welche Gesichtsmasken sind die besten für deinen Hauttypen? Finde es jetzt heraus.

1. Ölige Haut? Diese Marke macht Schluss mit Hautglanz

Turn off your ad blocker to view content

Deine Haut glänzt kurz nachdem du sie gewaschen hast? Ein klares Indiz für ölige Haut! Über den Tag ärgerst du dich wahrscheinlich über eine glänzende T-Zone, die auch Make-up schlechter halten lässt.

Bei öliger Haut sind die Talgdrüsen etwas überaktiv. Das ist zwar völlig unbedenklich, kann aber trotzdem lästig sein. Du brauchst eine Gesichtsmaske, die überschüssiges Öl aufsaugt und die Talgproduktion in Balance bringt.

Inhaltsstoffe, die bei übermäßigem Ölglanz helfen, sind:

Aktivkohle: Kohlepartikel wirken antibakteriell, desinfizierend und mattierend. Aktivkohle bindet Schadstoffe, Öle und Schmutz an sich, wie ein Magnet. Halte nach dem Wort „Charcoal“ oder „Charcoal Powder“ in der Inhaltsstoffe Liste Ausschau. Eine gute Maske mit ordentlichem Kohleanteil erkennst du übrigens an ihrer Färbung: Je schwärzer sie aussieht, desto höher der Anteil an Aktivkohle (und desto wirksamer ist das Produkt für die Haut!)

Bentonit: Ebenfalls empfehlenswert ist die Mineralerde Bentonit. Diese Substanz hat eine extrem starke Bindungskraft. Sie bindet bis zum Fünffachen seines Eigengewichts an Feuchtigkeit jeder Art an sich. Überschüssiges Öl wird dadurch effektiv aufgesogen.

Die Marke Origins hat die perfekte Gesichtsmaske für fettige Hauttypen im Sortiment. Trägst du die „Clear Improvement Active Charcoal Mask“ mit Aktivkohle und Kieselerde zwei bis drei mal in der Woche auf, kannst du den Hautglanz deutlich reduzieren.


2. Welche Gesichtsmasken sind die besten für trockene Haut?

Turn off your ad blocker to view content

Wer trockene Haut hat, braucht eine Maske, die auf hochwertigen Ölen basiert. Trockener Haut fehlt es vor allem an Geschmeidigkeit. Ihr kann sowohl Wasser, als auch Fett fehlen. Dadurch ist das Feuchtigkeitslevel der Haut sehr gering, was du an spröden Stellen und Trockenfältchen bemerkst.

Du darfst deshalb ruhig zu einer reichhaltigen Pflege greifen, welche die Haut langfristig vor Feuchtigkeitsverlust schützt. Da Öle Wasser einschließen, sind sie besonders gut dafür geeignet, den Wassergehalt der Haut konstant zu haben.

Inhaltsstoffe, die trockene Haut samtweich machen, sind:

Sheabutter: Sheabutter ist ein natürliches Fett, das aus der Nuss des afrikanischen Sheabaums extrahiert wird. Es enthält pflegende Omega 3 Fettsäuren und einen hohen Anteil an Allantoin. Dieser Wirkstoff ist für die Hautregeneration zuständig.

Avocadoöl: Durch den hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren ist Avocadoöl besonders gut geeignet, um trockene Haut weich und geschmeidig zu machen. Außerdem ist Avocadoöl reich an Vitamin E. Dieses Vitamin schützt die Haut effektiv vor Hautschäden.

Nachtkerzenöl: Diese hochwertige Öl enthält besonders viel Linol- und Linolensäure und wirkt deshalb besonders pflegend.

Die „Avocado Nourishing Hydration Mask“ von Kiehl’s ist genau auf die Bedürfnisse von durstiger Haut abgestimmt. Die enthaltenen pflanzlichen Öle schenken der Haut ein natürliches Strahlen und machen sie weich und geschmeidig. Tipp: Lass diese Pflege über Nacht auf der Haut, wenn sich der Teint besonders trocken anfühlt.

Tipp: Suchst du außerdem noch die richtige Grundierung für deinen Hauttypen? Die beste Alternative zum klassischen Make-up findest du hier.


3. Tschüss, Fältchen! Diese Maske strafft wie keine andere

Turn off your ad blocker to view content

Viele Produkte, die als Anti-Falten Masken verkauft werden, beinhalten lediglich feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe. Kokosöl, Gurkenextrakt und Co. reichen aber nicht aus, um die Haut in der Tiefe zu straffen.

Achte deshalb darauf, dass du eine Maske auswählst, die tatsächlich Anti-Aging Inhaltsstoffe enthält, welche den Teint glätten, indem sie die Zellerneuerung anregen.

Sonst ist die Haut zwar gepflegt und weich – an den Fältchen verändert sich aber nichts. Erspare dir Fehlkäufe, in dem du von Anfang an nach den richtigen Inhaltsstoffen Ausschau hältst.

Inhaltsstoffe, die Fältchen glätten können, sind:

Retinol / Vitamin A: Retinol ist eine Form von Vitamin A. Durch Retinol wird die Zellerneuerung angekurbelt. Mehr frische Zellen bedeutet ein insgesamt jüngeres, frischeres Hautbild. Das Wort „Retinol“ oder „Retinoid“ verrät dir, dass in der anvisierten Gesichtsmaske tatsächlich Retinol steckt.

Kollagen: Unsere Haut besteht hauptsächlich aus Kollagen, einem Stützgerüst. Mit dem Alter nimmt der natürliche Kollagengehalt der Haut ab. Deshalb wird die Haut mit der Zeit schlaffer und Fältchen entstehen. Kollagenhaltige Produkte können dabei helfen, der Haut mehr Elastizität und Widerstandskraft zu verleihen.

Hyaluron: Hyaluronsäure, in der Inhaltsstoffe-Liste als „Hyaluronic Acid“ bezeichnet kann deine Haut sofort praller aussehen lassen. Diese Säure kommt in unserem Körper ganz natürlich vor und ist in der Lage, Wasser zu binden. Ein Gramm Hyaluronsäure speichert 6 Liter Wasser! Dadurch kommt der aufpolsternde Effekt auf unserer Haut zustande.

Mit der Gesichtsmarke „It’s Never Too Late!“ hat das Label Alcina eine echte Allrounder-Maske für reife Haut entwickelt. Retinol, Kollagen, Hyaluronsäure sowie Vitamin E stärken und schützen die Haut.

Mit jeder Anwendung erscheint die Haut glatter und ebenmäßiger. Trage die Maske am besten direkt nach der Dusche auf: Dann ist die Haut besonders aufnahmefähig für Wirkstoffe. So wirkt die Tiefenpflege noch intensiver.


4. Welche Gesichtsmasken sind die besten für unreine Haut?

Turn off your ad blocker to view content

Pickelchen sind nicht anderes als verstopfte Poren, die sich entzündet haben. Die richtige Gesichtsmaske verbessert den Talgabfluss, wodurch die Poren rein bleiben. Dadurch entstehen weniger Hautunreinheiten und große Poren sowie Mitesser verschwinden.

Achtung: Viele Anti-Pickel Masken sind sehr austrocknend für die Haut. Das kann Pickel zwar kurzfristig vermindern. Langfristig gesehen wird die Haut aber so stark ausgetrocknet, dass sie mehr und mehr Fette produziert, um das Feuchtigkeitslevel zu bewahren. Die Folge: Fettige Haut und noch mehr Unreinheiten!

Achte also unbedingt darauf, dass du dich für eine Gesichtsmaske entscheidest, die der Haut Feuchtigkeit spendet und die Haut beruhigt. Dadurch klingen entzündete Stellen viel schneller ab.

Inhaltsstoffe, die Unreinheiten vermindern und vorbeugen, sind:

Salicylsäure / Beta-Hydroxy-Säure: Salicylsäure wirkt im Poreninneren. Verstopfte Poren werden gereinigt und desinfiziert. „Salicylic Acid“ bringt außerdem entzündungshemmende Eigenschaften mit sich.

Benzolperoxid: Diese Substanz wirkt antbakteriell und verhindert, dass Entzündungen entstehen können.

Kamillen-Extrakt: Die beruhigende Wirkung von Kamillen-Extrakten („Chamomilla Recutita Flower Extract“) besänftigt entzündete Haut sofort. Dadurch heilen akute Pickel besser und wirken weniger rot.

Die „Anti-Blemish Solutions“ von Clinique hilft nicht nur dabei akute Pickel zu verkleinern und Rötungen abklingen zu lassen. Auch neue Unreinheiten werden durch Salicylsäure vorgebeugt.


5. Hautsensibelchen? Diese Maske macht deine Haut robuster

Turn off your ad blocker to view content

Reagiert die Haut schnell gerötet oder gereizt, zählst du wahrscheinlich zum Typ empfindliche Haut. Irritationen und sogar Juckreiz können dir das Leben schwer machen. Bei der Wahl der richtigen Maske solltest du deshalb umso vorsichtiger sein. Schon ein falscher Inhaltsstoff kann deine Haut aus dem Gleichgewicht bringen.

Für Hautsensibelchen ist Naturkosmetik am besten geeignet. Denn Naturkosmetik-Produkte sind frei von chemischen bedenklichen Inhaltsstoffen, welche die Haut reizen könnten. Außerdem sind sie frei von synthetischen Duftstoffen, welche die Haut reizen können.

Inhaltsstoffe, die empfindliche Haut beruhigen, sind:

Kokosöl: Diese pflanzliche Öl wirkt hautberuhigend, antientzündlich und antibakteriell. Laut Hautinfo.at soll Kokosöl sogar Neurodermitis lindern können.

Zaubernuss / Hamamelis: Zaubernuss-Extrakte, auch als „Hamamelis Virginiana“ zu finden, lindern Rötungen und klärt die Haut.

Die „Beruhigende Maske“ von der deutschen Traditionsmaske Dr. Hauschka ist frei von reizenden Inhaltsstoffen und pflegt sensible Haut intensiv, ohne sich zu schwer oder zu klebrig anzufühlen.


6. Welche Gesichtsmasken sind die besten, um Pigmentflecken aufzulösen?

Turn off your ad blocker to view content

Du ärgerst dich über einen unebenmäßigen Teint? Kämpfst du gegen Pigment- oder Altersflecken? Auch diese Beautyprobleme können mit der richtigen Gesichtsmaske gelöst werden.

Pigmentstörungen basieren auf der Ansammlung von Melanin, unserem natürlichen Hautfarbstoff. Bestimmte Wirkstoffe können diese Ansammlungen auflösen und den Teint viel gleichmäßiger wirken lassen.

Inhaltsstoffe, die Pigmentflecken auflösen können, sind:

Alpha-Hydroxycarbonsäuren (AHAs): Die sogenannten Alpha-Hydroxycarbonsäuren, kurz AHAs genannt, wirken wie ein chemisches Peeling. Sie tragen die äußerste Hautschicht ab, auf der die Verfärbungen sitzen.

Fruchtenzyme: Fruchtenzyme wirken ähnlich wie AHAs und entfernen die Hautzellen an der Hautoberfläche. Dadurch wirkt die Haut gleichmäßiger und jünger.

Vitamin C: Dieses Vitamin ist in der Lage, Melanin-Ansammlungen aufzulösen und dunkle Flecken aufzuhellen. Außerdem soll Vitamin C Falten vorbeugen.

Die „Pumpkin Enzyme Mask“ von Peter Thomas Roth macht braunen Flecken durch Papaya Enzyme, Vitamin C und AHAs den Garaus. Zusätzlich enthält die Maske kleine Peelingkörner, die für ein strahlendes Hautbild sorgen.


7. Ölig, trocken, unentschlossen: So bringst du Mischhaut in Balance

Turn off your ad blocker to view content

Manche Stellen im Gesicht sind sehr ölig, andere sehr trocken: Mischhaut-Typen kennen dieses Problem! Eine Haut, die so unentschlossen ist zufrieden zu stellen, ist gar nicht so einfach. Also: Welche Gesichtsmasken sind die besten, um den Teint in Balance zu bringen?

Du brauchst eine Maske, die sowohl mattiert, als auch Feuchtigkeit spendet. Am besten sind Formulierungen, die auf Wasser basieren und leichte Säuren enthalten, welche die Poren reinigen und den Talgfluss regulieren.

Eine Peel-off Maske ist für Mischhaut Typen besonders gut geeignet. Nach einer kurzen Einwirkzeit wird sie von der Haut abgezogen und entfernt überschüssiges Öl, ohne die Haut zu stark auszutrocknen.

Inhaltsstoffe, die Mischhaut in Balance bringen, sind:

Totes Meer Salz: Dieses mineralstoffreiche Salz Reguliert die Talgproduktion und macht die Haut weicher und geschmeidiger.

Aloe Vera: Ein federleichter Feuchtigkeitsspender, der die Haut nicht beschwert und den Teint nicht ölig macht.

Die „Mineral Peel Off Mask“ vom Trendlabel -417 ist mit Totem Meer Salz angereichert, dass deine Haut von überschüssigem Öl und Schmutzpartikeln befreit. Verstopfungen in den Poren werden entfernt, wodurch die Haut feinporiger und gesunder aussieht. Zusätzlich sorgt das enthaltene Vitamin C wie eine Frischkur für die Haut.


Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Frisches leichtes Parfum: Unsere 10 Favoriten

Beste Raumdüfte: Unsere absoluten Lieblinge

Kosmetik Aufbewahrung: Die 10 besten Ideen für Pflege & Make-up

Getönte Lippenpflege: 8 pflegende Alternativen zum Lippenstift

Arganöl Kosmetik: Die 10 besten Produkte mit Arganöl

 


Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.