Grandmillenial Stil: Der ideale Mix aus Vintage und Moderne?

Die 7 goldenen Regeln für moderne Retro-Räume

Grandmillenial: Granny Chic Zimmer mit gemütlicher Einrichtung
iStock / nicolamargaret

So gemütlich wie bei Oma – der Grandmillenial-Stil macht’s möglich! Die Einrichtungsart zelebriert den Retrolook und macht uns alle etwas nostalgischer. Wird jetzt also nur noch auf Blümchentasse und Schaukelstuhl gesetzt? Ganz so plump ist der Grandmillenial-Stil, auch als „Granny Chic“ bekannt, nicht. Hier kommt es nämlich auf die richtige Balance zwischen Vintage und Moderne an. Wie diese funktionieren kann und auf welchen sieben Regeln ein gelungenes Grandmillenial-Zimmer basiert, verrät dir VOIIA in diesem Artikel.

Grandmillenial: Was ist das genau?

Geborgenheit, Wohlbefinden, ein sicherer, persönlicher Rückzugsort – diese Assoziationen soll ein Zuhause im „Granny Chic“ Look wecken. Der Grandmillennial Einrichtungsstil ist ein Trend, der in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen hat. Es handelt sich dabei um eine Mischung aus traditionellen und modernen Elementen, die eine einladende und warme Atmosphäre schaffen.

Grandmillenial: Gemütliche Zimmereinrichtung

Die Grandmillennial- bzw. „Granny Chic“-Bewegung ist eine Reaktion auf den Minimalismus, der in den letzten Jahren so beliebt geworden ist. Viele Menschen sehnen sich nach einem wärmeren und gemütlicheren Zuhause, das Erinnerungen an die Vergangenheit hervorruft und gleichzeitig modern und funktional ist. Grandmillennial ist die perfekte Mischung aus beiden Welten.

Das Besondere an diesem Stil ist, dass er auf den ersten Blick sehr traditionell und altmodisch erscheint, aber bei genauerem Hinsehen eine erfrischende und moderne Note mitbringt. Diese Wohnart konzentriert sich auf das Wesentliche wirkt dabei dennoch sehr elegant und stilvoll.

Worauf kommt es bei Grandmillenial-Zimmern an? Befolge diese sieben Regeln, um stilvolle Retro-Räume zu kreieren!


Regel 1: Investiere in Retrostücke

Grandmillenial: Retroelemente in der Küche

Ein wichtiger Bestandteil dieses Einrichtungsstils sind Vintage-Elemente. Alte Möbel, wie beispielsweise ein Sessel mit floralen Mustern oder eine Vitrine im Antik-Look, geben dem Raum einen besonderen Charme. Es sind aber nicht nur alte Möbelstücke, die zum Einsatz kommen. Auch Dekoelemente wie Retro-Kaffeemühlen, Kannen, alte Fotos, Bücher und Vasen können dazu beitragen, dass der Raum eine gemütliche und nostalgische Atmosphäre erhält.


Regel 2: Wähle kräftige Farben

shutterstock.com

Tschüss Weiß, Beige oder Grau: Der Grandmillenial Look braucht dringend Farbe! Ein weiteres Merkmal des Grandmillennial Stils sind kräftige Akzente, die Zimmer auflockern. Dabei musst du dich nicht nur auf Erdtöne beschränken. Wer mag kombiniert auch knallige Farben wie Lila, Rosa, Grün oder Blau. Diese Farben verleihen dem Raum Frische und Lebendigkeit und erschaffen eine positive Stimmung.


Grandmillenial Regel 3: Setze auf die richtigen Textilien

Grandmillenial Sitzecke mit Teppich

Greife zu Textilien, die Gemütlichkeit transportieren! Das ist eine weitere wichtige Regel des Grandmillennial Einrichtungsstils. Es werden gerne gemusterte Stoffe verwendet, die dem Raum einen besonderen Charakter verleihen. Kissen und Decken sind ein wichtiger Bestandteil dieses Stils und können dazu beitragen, dass der Raum behaglicher und wohnlicher wirkt.

Samt, Jacquard oder Brokatstoffe verleihen einem Raum eine subtile nostalgische Note und wirken nicht altbacken, wenn sie sparsam eingesetzt werden.

Lies auch: Schwarzer Marmor – so vielseitig ist der neue Trend!


Regel 4: Zeig deine Sammlung

shutterstock.com

Ein weiteres Erkennungsmerkmal, das Grandmillenial-Zimmer verbindet, ist das Ausstellen von Lieblingsstücken. Die Wände sollten auf keinen Fall leer bleiben und auch die Regale dürfen gut gefüllt werden. Denn während bei anderen Wohnstilen alles fein säuberlich in Schränken verschwindet, solltest du deine Sammlungen beim Granny Chic-Look unbedingt ausstellen. Durch offene Regale oder Sideboards verleihst du Räumen mehr Individualität. Ob es sich um alte Porzellanfiguren oder um Vasen handelt – Grandmillenials sammeln gerne und zeigen, was sie haben!


Regel 5: Nutze natürliche Materialien

Grandmillenial Sideboard mit Wandgestaltung

Lieber Holz statt Metall, besser Stein als Kunststoff – die Grandmillennial Bewegung hat auch Auswirkungen auf die Wahl der Materialien. Es werden bevorzugt natürliche Materialien verwendet, was den nostalgischen Charakter dieses Wohnstils verstärkt. Diese Rohstoffe verleihen dem Raum eine natürliche und warme Atmosphäre und passen perfekt zu den eingesetzen Vintage-Elementen.

Grandmillennials haben einen besonderen Bezug zur Natur. Vergiss also nicht, auch ein paar frische Pflanzen einzubringen, die das Thema Natürlichkeit wunderbar widerspiegeln.


Regel 6: Vergiss nicht die Balance

Ein wichtiger Punkt, der bei diesem Einrichtungsstil berücksichtigt werden sollte, ist die Balance zwischen traditionellen und modernen Elementen. Es sollte darauf geachtet werden, dass der Raum nicht mit Retrostücken überladen wird. Es heißt nicht umsonst „Granny Chic“ – das „Chic“ im Namen spielt auf die zeitgemäßen und modernen Komponenten an, die Grandmillenials ebenfalls in ihre Einrichtung einbringen. Die Retro-Elemente sollten gezielt eingesetzt werden, damit Räume nicht zu chaotisch aussehen.


Grandmillenial Regel 7: Sag Ja zu Secondhand!

Ein großer Vorteil des Grandmillennial-Stils ist, dass er umweltfreundlicher als viele andere Einrichtungsstile ist. Anstatt immer wieder neue Möbel zu kaufen, können alte Möbel restauriert und neu genutzt werden. Der leichte Used-Look wird nicht nur toleriert, sondern ist durchaus erwünscht. Anstatt also eine neue Kommode oder einen neuen Beistelltisch zu kaufen, lackierst du das bereits vorhandene Stück ganz einfach neu.

Grandmillenials kaufen Möbel außerdem gerne secondhand ein – du kannst hier nicht nur echte Schnäppchen machen, sondern einzigartige Vintagestücke ergattern, die niemand anderes besitzt!

Lies auch: Trockenblumen Sorten – das sind unsere 15 Favoriten


Grandmillenial: Für wen eignet sich der Stil?

Der Grandmillennial Einrichtungsstil schafft eine gemütliche und nostalgische Atmosphäre und verleiht dem Raum eine ganz persönliche Note. Diese Einrichtungsart eignet sich für alle, die sich ein gemütliches Zuhause wünschen, dass nicht zu markant oder minimalistisch gestaltet ist, sondern eher verspielt und persönlich wirkt.

Die Verwendung von Vintage-Elementen erinnert an vergangene Zeiten und schafft eine Verbindung zur eigenen Familiengeschichte und Tradition. „Granny Chic“ ist ein Stil, der dazu einlädt, sich kreativ auszudrücken und das eigene Zuhause zu einem Ort zu machen, an dem man sich geborgen fühlt.


Unsere Top-Themen: Interior & Wellness

Herbstdeko: 20 zeitgemäße Ideen ohne Kitsch

Sideboard-Deko: Do’s and Don’ts für moderne Kombinationen

Büro Deko: 10 Ideen, die deine Produktivität steigern

Langanhaltende Parfums: Diese 20 lassen dich garantiert nicht im Stich!

Zimmerpflanzen mit roten Blättern: 10 faszinierende Arten

 


Kim Liebert

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.