6 Tipps für den perfekten Boho-Stil

So wirkt dein Zuhause lässiger

Boho Stil Wohnen: Raum im lässigen Boho-Look.

Lass deine abenteuerliche Seite raus! Der Boho-Look wirkt verspielt und vermischt Elemente verschiedener Kulturen. Weder zu schick, noch zu lässig: Diese Einrichtungsart ist der perfekte Kompromiss für alle, die sich eine aufregende, aber nicht allzu glamouröse Einrichtung wünschen.

Worauf kommt es bei dem Look an? Boho Stil Wohnen: Wir zeigen dir die sechs wichtigsten Merkmale dieses Wohntrends.

Viele Namen, ein Look

Bohème, Boho, Bohemian oder böhmisch: Lass dich nicht verwirren, wenn du im Netz über diese Namen stolperst. Damit ist ein und derselbe Stil gemeint. Die Boho-Einrichtungsart unterliegt keiner strikten Interior-Regel und soll persönlich und befreiend wirken. 

Ein unkonventioneller Look, der durch viele verspielte Elemente abgerundet wird. Deshalb darfst du hier gerne Stilbrüche und Farbkontraste einsetzen!

Von all den wichtigen Einrichtungsstilen ist der Boho-Stil der Look, mit dem lässigsten Flair und dem größten Raum für kreativen Ausdruck. Diese Einrichtungsart ist allerdings nichts für Minimalisten. Denn hier sind viele Details gefragt, welche die Einrichtung lebendig und individuell wirken lassen.

Boho Stil Wohnen: Folgend sieben Merkmale machen den Boho-Stil aus!

1. Boho Stil Wohnen:
Die richtige Farbgebung

Beim Bohème-Dekorieren sind sowohl Erdfarben als auch Juwelentöne und Metallische Nuancen wie Gold oder Kupfer üblich.

Leuchtende Farbelemente sind zwar der Schlüssel zum Bohème-Stil. Helle, klare Farben wie Weiß sollten allerdings trotzdem nicht zu kurz kommen.

Eine gute Grundfarbe ist zum Beispiel ein heller Elfenbeinton, denn du mit einem satten Saphirblau oder tiefem Violett abrundest. Tendenziell wirken Boho-Zimmer hell und freundlich. Deshalb solltest du mit dunklen Nuancen eher sparsam umgehen.

Die Verwendung verschiedener Farben und Muster ist der Hauptbestandteil der Wohnkultur im Bohème-Stil.

2. Auf dieses Textil solltest du nicht verzichten

Um einen bestimmten Stoff kommst du beim Boho-Look nicht drumherum: Baumwolle! Diese Einrichtungsart lebt von Stickereien und Häkeleien jeder Art. Du findest sie im Teppich, Wandschmuck oder an Aufbewährungskörben wieder.

Wer gut häkeln kann, das ein oder andere Schmuckstück selbst herstellen. Selbst ist die Frau! Aber keine Sorge – wenn dir nicht nach einem Do-it-yourself Projekt ist, findest du im Netz jede Menge gehäkelte Deko im verspielten Boho-Stil.

Neben Baumwolle kannst du natürlich noch andere Textilien einsetzen. Du darfst auch gerne unterschiedliche Stoffe miteinander kombinieren. Zum Beispiel natürliche Grundmaterialien wie Sisal und Sackleinen zu Chenille und Seide.

3. Power Prints: Her mit den Mustern

Der Boho-Look vertritt das Gegenteil von minimal. Hier gilt: Mehr ist mehr! Deshalb kommst du hier voll auf deine Kosten, wenn du ein Fan von Mustern bist.

Mische verschiedene Farben und verschiedene Musterungen. Wer wagt, gewinnt! Beim Boho-Stil dominieren ganz klar filigrane Paisley Prints oder verschnörkelte Orientmuster mit vielen Details.

Zu viele grafische Muster solltest du allerdings lieber nicht einsetzen – das würde den romantischen Boho-Stil zu stark aufbrechen.

4. Boho Stil Wohnen:
Tipps für die richtigen Möbel

Hauptsache gemütlich! Entscheide dich für Couches und Sessel, mit üppigen Polsterungen, in denen du dich so richtig fallen lassen kannst.Viele zusätzliche Kissen sorgen für die Extraportion Komfort.

Bei Regalen, Tischen und Stühlen solltest du vor allem auf ein Material setzen: Echtholz! Kunststoffe und zu viel Glas passen eher nicht zum heimischen Boho-Stil.

Entscheide dich für Hölzer und Bast-Elemente in warmen und natürlichen Farben. Bitte keine knalligen Farben, das wäre zu krass für diesen Einrichtungsstil. Alternativ kannst du auch weiße Möbelstücke auswählen. Beides passt wunderbar zum Boho-Look.

Boho-Möbel überzeugen durch feine Verzierungen und dekorative Details. Die Stücke wirken eher rustikal, als glamourös. Extrem schlichte Teile könnten etwas zu puristisch für den verspielten Boho-Stil sein.

Außerdem schön: Möbel aus handgeschnitztem oder geborgenem Holz können dem böhmischen Interieur eine intime Note verleihen.

5. So geht die perfekte Bohemian-Dekoration

Der Naturaspekt spielt bei diesem Stil eine wichtige Rolle. Deshalb solltest du dein Zimmer unbedingt mit vielen Pflanzen zum Leben! Ob Topfpflanze oder Hängepflanze – Hauptsache du bringst jede Menge frisches Grün in den Raum.

Pflanzen verleihen einem Raum nicht nur mehr Lebendigkeit. Sie tragen außerdem zu einer besseren Luftqualität bei. Deshalb gilt: Je mehr Pflanzen, desto besser!

Friedens- und Philodendronlilien sind nicht anspruchsvoll und halten einer Menge von Temperatur- und Lichtniveaus stand. Kakteen könnten auch eine gute Idee sein, um den orientalischen Aspekt des Boho-Stils zu unterstreichen. Diese Pflanzen brauchen nicht mehr als gelegentliches Gießen und einen sonnigen Ort.

Viele weitere unkomplizierte Pflanzenarten findest du in diesem Artikel.

Tipp: Stelle dein Bohème-Zimmer mit Gegenständen aus deinen Reisen, Familienerbstücken und handgefertigten Gegenständen zusammen. Accessoires sollten deine Geschichte erzählen, deswegen zeige, was du liebst! Vintage-Flaschen, Karten, Wandteppiche oder runde Spiegel mit Bastelementen sind typisch für den Look.

Und denke daran, dass dieser Stil zwar leger ist, aber dennoch schick wirken kann. Habe also keine Angst, einen klobigen Spiegel mit goldenen Rahmen oder schillernden Kronleuchter einzusetzen. Stilbrüche sind beim Boho-Stil nicht nur erlaubt, sondern erwünscht!

6. Boho Stil Wohnen:
Eine gemütliche Beleuchtung ist Pflicht

Verspielte Lichterketten sorgen sofort für stimmungsvolles Licht und erhellen düstere Ecken. Setze am besten auf viele indirekte Lichtquellen, um eine behagliche Atmosphäre zu erschaffen. Ein Muss für den Boho-Look sind außerdem jede Menge Kerzen.

Bei den Kerzenhaltern darfst du ruhig unterschiedliche Muster und Materialien vermischen. Wie zum Beispiel Glas mit Metallic, Streifen und Paisley – beim Boho-Stil muss nichts einheitlich wirken. Deshalb darfst du dich ruhig an das Mix-and-Match Prinzip halten und Kerzen ganz nach Belieben aufreihen.

Hier findest du Tipps und Tricks für eine gemütliche Beleuchtung.

Unsere Top-Themen: Interior & Wellness

Herbstdeko: 20 zeitgemäße Ideen ohne Kitsch

Sideboard-Deko: Do’s and Don’ts für moderne Kombinationen

Büro Deko: 10 Ideen, die deine Produktivität steigern

Langanhaltende Parfums: Diese 20 lassen dich garantiert nicht im Stich!

Zimmerpflanzen mit roten Blättern: 10 faszinierende Arten

 

Kim Liebert

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.